fbpx

Die Selbstständigkeit bringt zahlreiche Vorteile und einen Weg zur finanziellen Freiheit. Allerdings solltest Du als Gründer im Businessplan oder gestandene Unternehmerin auch einen kritischen Blick auf die Nebenkosten werfen und die Risiken, denen Du Dich aussetzt. Daher lass uns gemeinsam einen Blick auf die verschiedenen Absicherungen werfen und bewerten, was wichtig ist und welche Versicherungen optional sein können.

Dabei muss immer eine klare Risikobewertung vorlegen. Welches Risiko würde also Deinen Geschäftsbetrieb nicht, wenig oder stark beeinflussen? Auf Grundlage dieser Überlegungen muss entschieden werden, wie und in welchen Umfang Du eine Versicherung abschließen musst oder ob es Alternativen gibt.

Wenn also Maschinen absolut notwendig für Deinen Unternehmensablauf sind und Du diese Geräte vor Wasserschäden schützen willst, sollten mechanische Aufbauten vor einer Überschwemmung abgesichert werden. Gleiches gilt für mögliche Fehlbedienungen und hierdurch entstandene Folgeschäden. Es ist zu überdenken, ob derartige Schäden das eigentliche Risiko, nämlich einen möglichen Betriebsausfall, existenzbedrohend sind oder ob einer Versicherung (inkl. Betriebsausfall) nicht eventuell doch die bessere Alternative ist.

Wir behandeln in diesem Artikel die folgenden Versicherungen (ohne Wertung der Wichtigkeit):
  • Krankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Altersvorsorge
  • Privat- und Betriebshaftpflichtversicherung
  • Cyber-Versicherung
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
  • Warenkreditversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Mietkautionsversicherung
  • Transportversicherung
  • Inhaltsversicherung
Die Krankenversicherung fÃ??Ã?ÂŒrs mobile Zeitalter

Krankenversicherung

Als Gründer bist Du selbstständig, kannst Dich freiwillig krankenversichern lassen und hast damit die Wahl, ob Du in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben möchtest, oder die Vorzüge einer privaten Versicherung in Anspruch nehmen willst. Dies Entscheidung sollte gut überlegt sein, da der Abschluss einer privaten Krankenversicherung eher von langfristiger Natur ist und ein Wechsel in das gesetzliche System nur schwer möglich ist. Einen ausführlichen Bericht zur privaten Krankenversicherung findest Du hier.

Dafür erhält mal als Privatversicherter zahlreiche Vorteile, wie schnellere Facharzttermine oder auf Wunsch Chefarztbehandlung im Krankenhaus. Dafür ist die Privatversicherung in der Regel auch teurer und wird auf Basis des Alters, der Vorerkrankungen und anderer Eckpunkte bestimmt. Dafür ist der Leistungsumfang individueller abgestimmt.

Unfallversicherung

Solltest Du nicht über die Berufsgenossenschaft, die für Deine jeweilige Branche verantwortlich ist, abgesichert sein, so ist eine Unfallversicherung ggf. ebenfalls sinnvoll. Die Absicherung kostet ebenfalls nur wenige Euro im Monat und kann, je nach Leistungsumfang, körperliche Schäden und Folgen von Unfällen absichern. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, was der Versicherer als Unfall definiert und wie entsprechende Vorerkrankungen in diesem Konstrukt behandelt werden.

Gerade wenn Du viel Sport machst und generell einen eher aktiven Lebensstil führst, ist eine Unfallversicherung Pflicht, um Dich finanziell im Notfall abzusichern. Überlege bspw. wie Du ohne Daumen Deine Arbeit noch in gleichen Umfang nachgehen könntest.

Doctors running for the surgery

Es gibt viele Lebenssituationen in denen Du medizinische Hilfe benötigst. Spare niemals an Deiner Gesundheit. Diese ist Dein wichtigstes Instrument! 

Altersvorsorge

Was viele Selbstständige vergessen oder grob vernachlässigen, ist die Vorsorge fürs Alter. Mit dem Einstieg in die Selbstständigkeit musst Du keine Beiträge mehr an die Rentenkasse zahlen. Das ist kurzfristig was Gutes, kann sich auf Dauer allerdings als sehr negativ erweisen. Insbesondere wenn der Rentenbescheid keine Steigerung mehr ausweist und das eigene Vermögen für den Lebensabend vermehrt werden muss.

Eine Altersvorsorge regelt diese Problematik, sorgt für die Risikoabsicherung und ersetzt in diesem Fall den Einzug der Rentenversicherung durch die eigene Leistung, um im Ruhestand eine finanzielle Absicherung zu haben. Altersarmut ist ein ernstzunehmendes Risiko und Du solltest zwingend einen Teil Deiner Einnahmen für die passende Vorsorge investieren. Auch wenn Du mit kleinen Beträgen beginnst, fange lieber heute als morgen an. Dein späteres “Ich” wird es Dir danken…

Privat- & Betriebshaftpflichtversicherung

Wenn Du selbstständig bist, dann ist eine private Haftpflichtversicherung einer der wichtigsten Absicherungen die Du als Person haben kannst. Sie deckt von Dir verursachte Schäden ab und das nicht selten in Millionenhöhe. Einen Betrag, der die eigene Selbstständigkeit schnell zu einem Insolvenzfall machen kann.

Der Vorteil bei einer Haftpflichtversicherung ist die recht günstige Monatsrate und der große Leistungsumfang. Verlierst Du zum Beispiel die Schlüssel zu Deinem Geschäft und müssen dadurch alle Schlösser ausgewechselt werden, so schützt eine Haftpflichtversicherung Dich vor derartigen Schäden.

Eine Haftpflichtversicherung gilt für Dich als Privatperson, die Betriebshaftpflichtversicherung für Deine Unternehmung. Hier sind Schäden abgedeckt, die Deine Firma verursacht, zum Beispiel ein Mitarbeiter beschädigt auf Deinem Betriebsgelände ein parkendes Kundenfahrzeug oder sofern ein Kunde in Deinem Ladengeschäft einen Unfall aufgrund einer Gegebenheit (bspw. Glätte) erleidet, die er nicht hätte verhindern können, für die Du aber verantwortlich bist.

Gerade im direkten Kundenkontakt ist eine Betriebshaftpflichtversicherung sehr zur Risikoabsicherung zu empfehlen. Solltest Du lediglich rein digital Dein Geld verdienen, dann ist diese Versicherung weniger wichtig für Deinen Betriebsablauf, da Deine Unternehmung vorrangig keinen räumlichen Kontakt mit Kunden hat.

Eine Auswahl empfehlenswerter Betriebshaftfplichtversicherer findest Du in diesem Artikel. 

Gewerbeversicherungen

Ob Du nun mit Maschinen arbeitest, kreativ bist oder in der Gastronomie arbeitest. Es gibt immer existenzbedrohende Risiken, die Du unbedingt absichern solltest. 

Cyber-Versicherung

Eine Cyber-Versicherung klingt erstmal futuristisch, wird aber in digitalen Geschäftsfeldern immer wichtiger. Schon lange sind Daten die Währung mit denen gehandelt wird. Du hast als Gründer Lieferantenbeziehungen, Kundendaten und interne Dokumente. Des Weiteren gibt es digitale Prozesse in der analogen Welt, um Deine Maschinen smarter zu machen und Abläufe zu vereinfachen.

Folgt nun ein Hackerangriff kann dies gravierende Folgen haben für die weitere Geschäftstätigkeit und die Wettbewerbsfähigkeit deines Unternehmens. Wir schreiben  aus eigener Erfahrung, was Du hier nachlesen kannst.

Dabei ist zu beachten, dass eine abgeschlossene Cyber-Versicherung nicht für alles aufkommt und gerade, wenn notwendige Schutzmaßnahmen wie Firewalls oder andere Schutzmechanismen nicht installiert sind, greift in diesem Fall auch nicht die beste Versicherung der Welt. Achte also immer auf stetige Absicherung Deiner Daten und auf ein gutes Sicherheitssystem. 

Dennis Wlocka beschreibt in diesem Artikel kurzweilig und informativ, weshalb eine sogenannte Bloggerversicherung so wichtig sein kann. 

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Diese Versicherung sichert Dich und Dein Unternehmen gegen sogenannte Vermögensschäden ab. Also anders als die Betriebshaftpflichtversicherung nicht gegen Personen- oder Sachschäden, sondern gegen mögliche Kosten, die auf Dich zukommen, sofern Du jemanden Dritten einen Schaden durch bspw. Leistungsverzug geschädigt hast oder Bildrechte versehentlich missachtest. 

Es gibt Berufe (bspw. Versicherungskaufleute), bei denen eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung verpflichtend ist. Aber auch Werbeagenturen benötigen zwingend eine Vermögensschadenhaftpflicht um etwaige Schäden an Dritten abdecken zu können. Auch diese Schäden können empfindlich sein und Unternehmen die Existenz kosten. 

Warenkreditversicherung

Für große Warenbewegungen ist eine Warenkreditversicherung ideal. Sie schützt Dich und Deine Investitionen vor Forderungsausfällen seitens des Schuldners. Mittlerweile haben sich Factoring-Unternehmen in diesem Bereich stark gemacht und kaufen Dir Deine Forderungen direkt ab gegen eine Gebühr. So muss dann das Factoring-Unternehmen mit potenziellen Ausfällen klarkommen. Ein Anbieter ist bspw. Rechnung.de.

Solltest Du nicht auf ein solchen Forderungsverkauf eingehen wollen, dann ist eine Warenkreditversicherung ideal, um bei einer Zahlungsunfähigkeit seitens des Kunden hohe Verluste ausgleichen zu können.

Rechtschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung bietet Dir Schutz bei strafrechtlichen Angelegenheiten. Du kannst wie bei allen Sachversicherungen durch Hinzunahme von Bausteinen, Deinen Schutz sehr umfänglich gestalten.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für:

  • Anwalt
  • Gerichtsverfahren
  • Gutachter und Sachverständige
  • Zeugen

Je nach Absicherungswunsch können die folgenden Bausteine versichert werden:

  • Privatrechtschutz
  • Mietrechtschutz
  • Vermieterrechtschutz
  • Verkehrsrechtschutz
  • Berufsrechtschutz
Aktuell findest Du bei uns einen Vergleich zur Absicherung von privaten Rechtschutzversicherern

Mietkautionsversicherung

Die Mietkaution kann im gewerblichen Bereich einen empfindlichen Teil Deiner finanziellen Mittel einnehmen. Neben Kosten für Deine Einrichtung, Hardware, ggf. Waren, Versicherungen usw. bist Du schon eine ganze Menge Geld losgeworden, bevor Du überhaupt gestartet bist.

Aber auch wenn Du bereits seit Jahren ein eigenes Ladengeschäft besitzt oder Deine Klienten im gemieteten Büro empfängst, hast Du Deine Kaution vielleicht in bar hinterlegt. Diesen Betrag kannst Du bei Bedarf mit einer Mietkautionsversicherung wiederholen!

Vergiss dabei allerdings nicht, dass Du selbstverständlich Kosten zur Begleichung der Versicherung haben wirst. Daher ist hier auch der Nachteil klar zu benennen: Das Geld für Deinen Versicherungsbeitrag ist, im Gegensatz zur Bareinlage oder Hinterlegung der Kaution auf einem Sparbuch, weg.

Solltest Du Dich für eine Mietkautionsversicherung entscheiden, hilft Dir hierbei sicherlich der folgende Vergleich.  

Transportversicherung

Die Transportversicherung schützt Dich vor allem vor finanziellen Verlusten, sofern Deine Waren während des Transports beschädigt werden oder gar verloren gehen.

Hierbei ist zu unterscheiden ob fremde oder Deine eigene Ware befördert wird. Zudem ob dies mi dem eigenen oder fremden Transportmitteln. befördert wird. Unser Tipp: Prüfe wie hoch die jeweilige Versicherung Deiner Waren bei Bestellungen ausfällt. Eine Information solltest Du stets bspw. vom Spediteur erhalten.

Mietkautionsversicherung

Mit einer Mietkautionsversicherung kannst Du Dein Geld lieber für Deine Einrichtung ausgeben als für eine hohe Kaution. 

Inhaltsversicherung

Analog zur Hausratversicherung für den Privaten ist eine Inhaltsversicherung im Grunde dasselbe für den Selbstständigen. Besonders wichtig ist diese bei teureren und schwer zu ersetzenden Maschinen, Produktionsanlagen oder teurer Hardware. Fallen diese aus, zum Beispiel durch einen Brand, Wasserschaden oder Einbruch, sorgt die Inhaltsversicherung für den finanziellen Schaden. Auch etwaige Betriebsunterbrechungen können gegen Beitragszuschlag mitversichert werden.

Eine Maschinenversicherung bietet zwar ein ähnliches Spektrum an Leistungen, sorgt aber lediglich für die technische Ausstattung und die Entschädigungshöhe kann stark abweichen (sogenannte Zeitwertentschädigung). Eine Inhaltsversicherung deckt zudem Arbeitsmaterialien wie Rohstoffe oder kaufmännische Ausstattungen ab.

Unser Fazit

Die Anzahl an Versicherungen ist groß und erst eine umfangreiche und ehrliche Risikobewertung kann Dir Klarheit verschaffen, welches Risiko groß genug ist für den Abschluss notwendiger Versicherungen. Es gilt zu unterscheiden, welche Schäden Deine Existenz bedrohen, welche verpflichtend sind und welche Versicherungen ggf. überflüssig sind. 

Auf https://www.dooing.de/vergleichsrechner kannst Du dir die verschiedenen Absicherugsmöglichkeiten ansehen und vergleichen um auf diesen Wege die optimalste Lösung für Dein Risikomanagement zu finden. Wir erweitern unser Angebot kontinuierlich. Solltest Du etwas vermissen, schreibe uns gerne an info@dooing.de